SERVICE HOTLINE! 04471 - 7228 (Mo-Fr, 09:00 - 17:00 Uhr)

Change - Bewegung: 10 Tipps um zu mehr Bewegung im Alltag zu kommen!

Zum Thema Bewegung aus unserem neuen Planer Change:

Der Tag ist von vorne bis hinten durchgeplant, nur für eine kurze Mittagspause ist noch Platz. Es geht von einem Termin zum nächsten und du fragst dich, wie das mit der Bewegung noch in die Planung passt?

Hierfür haben wir ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, wie du es trotz vollem Terminkalender schaffst, in Bewegung zu bleiben:

  1. Nutze die Treppe! Auch wenn es auf den ersten Blick verlockend ist und vermeintlich schneller geht – nutze die Treppe statt des Aufzugs. Damit vermeidest du auch die Wartezeiten, bis der Aufzug endlich da ist und tust etwas für deine Gesundheit.
  2. Strukturiere deinen Arbeitstag neu. Arbeite 25min hochkonzentriert – und mach dann 5 Minuten etwas völlig   anderes. Ob Treppen steigen, Kniebeugen, Liegestützen oder Übungen für deine Beine.
  3. Putze deine Wohnung selbst. Mit lauter Lieblingsmusik macht das nicht nur Spaß, sondern hält auch fit.
  4. Persönlich statt am Telefon: Du hast eine Frage an einen Mitarbeiter oder Kollegen? Geh zu ihm ins Büro, statt anzurufen. Das ist nicht nur persönlicher, sondern bringt dich auch in Bewegung.
  5. Im Home Office: Nutze den eingesparten Arbeitsweg für Spaziergänge (gern auch direkt morgens vor der Arbeit).
  6. Nimm das Fahrrad für den Weg zur Arbeit oder zum Bahnhof und lass das Auto stehen. Spart Benzin und ist gut für die Gesundheit.
  7. Telefoniere im Stehen und nicht im Sitzen, wenn du gerade nichts dabei notieren musst (oder nutze in dem Fall ein Stehpult).
  8. Wenn du auf den Kaffee wartest – kannst du vorwärts oder rückwärts an der Arbeitsfläche Liegestütze machen. Vielleicht machen deine Kollegen und/oder Mitarbeiter ja direkt mit?!?
  9. Beim Ausräumen der Spülmaschine kannst du Kniebeugen trainieren, anstatt dich nach den einzelnen Geschirrteilen zu bücken. Dies ist schonender für den Rücken und trainiert außerdem die Beine.
  10. Wenn du mit dem Auto fährst – nutze Parkplätze, die es dir ermöglichen, noch ein gutes Stück zu Fuß zu laufen. Ein weiterer Vorteil: Diese Parkplätze sind meistens weniger beliebt und oft auch noch günstiger.

Und am Schluss noch ein kleiner Tipp für mehr Bewegung: Du musst nicht direkt mit allen 10 Änderungen starten. Such dir die aus, die am besten zu deinem Leben und deinem Arbeitsalltag passt und fange damit an. Wenn das gut klappt, kannst du die nächste kleine Änderung angehen. Vielleicht möchten deine Kollegen/Kolleginnen ja auch mitmachen? Du wirst sehen – das macht Spaß und hält dich ganz nebenbei in Bewegung.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.